UXBN#29@Online

UXBN#29@Online

Wir hoffen es geht Euch gut in dieser seltsamen, schwierigen Zeit! Wegen Corona werden bis auf weiteres keine physischen UXBN Meetups stattfinden. Trotzdem werden wir uns nicht unterkriegen lassen!

Wir gehen online!

Am 23.04.2020 um 19:00 Uhr haben wir uns zum ersten Mal „virtuell“ versammelt. Wie immer gab es zwei spannende Vorträge. Und auf den lockeren Austausch wollen wir vorm Bildschirm auch nicht verzichten. Dazu haben wir uns was überlegt – lasst Euch überraschen. 🙂

Diesmal seid Ihr selbst die Gastgeber! Also sorgt bitte für Euer leibliches Wohl: Ein Getränk, etwas zu Knabbern und eine bequeme Sitzgelegenheit helfen, das körperliche Wohlbefinden zu erhalten.

 

Katja Busch

Katja Busch

Digitaler Reifegrad?!
Rahmenbedingungen für erfolgreiche UX im Unternehmen

 

Was früher im Management so gut funktioniert hat, funktioniert oftmals nicht mehr für das Neue. Organisationen agieren häufig in den ihnen bekannten (hierarchischen) Strukturen und erwarten gleichzeitig von ihren Mitarbeiten digitale Innovation, ohne den Raum für die komplexen Problemstellung zuvor gemeinsam zu erarbeiten.

Am digitalen Reifegrad lässt sich die jeweilige Kompetenzstufe bei den laufenden Projekten mit den damit verbundenen Herausforderungen ablesen. Sei es beim Briefing durch den Kunden, so dass man weiß, auf was man sich als Auftragnehmer bei dem potentiellen Projekt einlässt und welche Arbeitspakete man mit anbieten sollte, um das (digitale) Projekt zum Erfolg zu führen. Oder bei der UX-Stellenanzeige, die nicht ein Mal den Kontakt zum Nutzer erwähnt, aber ansonsten Anforderungen für mindestens ein Team von drei Leuten stellt.

Katja Busch (Twitter: @mataair) hilft als UX Coach und Consultant mit ihrem Erfahrungswissen Unternehmen (vom Startup bis zum Großkonzern) dabei, Produkte mit Mehrwert zu entwickeln. Dabei befähigt sie nicht nur die Mitarbeiter, agile und UX Methoden für ihren Kontext passend anzuwenden. Oft entscheidend ist der nächste Schritt, mit dem Team und viel Geduld das UX Mindset in die Organisationsentwicklung zu implementieren.

Sie war Mitbegründerin des Usability-Stammtischs Rhein-Ruhr-Sieg, aus dem über die Jahre in Köln, Düsseldorf und Bonn eigene Veranstaltungen gewachsen sind. In den letzten 20 WWW-Jahren war sie u.a. als Fotografin, Konzepterin, Informationsarchitektin, Content Strategist, Head of UX und Dozentin an verschiedenen Hochschulen tätig.

Felix Görg

Felix Görg

Ideation-Methodik
Anregung durch externe Reize und Gamification

 

Wie entstehen kreative Ideen? Kann der Prozess der Ideengenerierung systematisch unterstützt werden? Praktische Antworten darauf liefern Ideation-Methodiken. Formate wie Brainstorming, Crazy 8 oder Kopfstand sind weithin bekannt. Aber auf welchen grundlegenden Prinzipien beruhen diese Methoden? Kann man auf Basis dieser Prinzipien auch neue, vielleicht effektivere Kreativitätstechniken entwickeln?

Der Vortrag gibt eine kurze Einführung in die Grundlagen der kreativen Ideengenerierung. Darauf aufbauend wird eine im Rahmen einer Masterarbeit neu entwickelte Ideation-Methode vorgestellt.

Felix Görg hat sich im Rahmen seiner Masterarbeit „Analyse und Optimierung von Ideation-Prozessen“ an der RFH Köln intensiv mit Grundlagen und Techniken der kreativen Ideengenerierung auseinandergesetzt. Nach Abschluss des Studiums hat er gerade frisch seine berufliche Karriere als Product Designer bei real.digital gestartet.

 


Zu allen Terminen

Wir suchen DICH!

Wir sind immer auf der Suche nach Speakern! Hast du ein spannendes Thema rund um Usability und User Experience? Dann meld dich! Wir freuen uns auf dich und dein Thema!

Schick uns eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.