#UXBN18@Digital Hub Region Bonn

Frühling im Hub

UXBN@Digital Hub Region Bonn

Im Frühling ging es mitten hinein in die Bonner Startup-Szene:

Am 26.04.2018 trafen wir uns um 19:00 Uhr im Digital Hub Region Bonn in der Rheinwerkallee 6 (am Bonner Bogen neben dem Hotel Kameha).

Fotos des Meetups findet Ihr wie immer auf unserer Facebook-Seite.

 

Florian Röder

Florian Röder, SprintEins GmbH

How Good Design Survives Development
Warum wir über DesignOps reden sollten

 

Agile Softwareentwicklung ist mittlerweile zum Standardvorgehen geworden, insbesondere wenn es um Geschwindigkeit geht. Entwicklerteams sind in der Lage neue Funktionen sehr schnell in Produktion zu bringen, wenn Sie Praktiken der Continous Integration und Continous Delivery einsetzen. Und obwohl in der agilen Entwicklung viele von cross-funktionalen Teams reden, sind UX Designer oft nicht gemeint. Design wird nach wie vor in vielen Projekten zu Beginn erstellt oder in „Wellen“ der Entwicklung übergeben. Dies führt insbesondere dazu, dass Anpassungen am Design nicht kontinuierlich vorgenommen werden können. Diese Reibungsverluste resultieren oft in geringerer Qualität für die Anwender.

Anhand von Projektbeispielen zeige ich, welche Mittel und Wege unserer Erfahrung nach helfen, das UX Design im Produkt schneller und besser iterieren zu können. In Anlehnung an DevOps kann hier von „DesignOps“ gesprochen werden.

Florian leitet den Bereich Produktvision und UX in der agilen Entwicklung bei SprintEins für beide Standorte in Bonn und Stuttgart. Seit mehr als 14 Jahren ist er in den Bereichen Softwareentwicklung, User-Centered Design & Prototyping für namhafte Großkunden tätig, darunter Konzerne wie Daimler, Porsche, SAP, Zeiss, Bosch, Deutsche Telekom, Deutsche Post und DHL.

SprintEins GmbH entwickelt innovative Software in agilen Teams.

Hans-Joachim Belz

Hans-Joachim Belz, Anstrengungslos

Quality time with the user
How to make interviews count

Folien zum Vortrag (Slideshare)

 

Einfach durchzuführen, nicht einfach zu meistern, aber so wertvoll für ein besseres Verständnis der Menschen, die mein Produkt benutzen (sollen). Nutzerinterviews sind eine der wichtigsten Methoden, um neue Erkenntnisse zu generieren, Empathie zu entwickeln und zu neuen Produkten inspiriert zu werden.

Was macht ein gutes Interview aus? Darauf habe ich ein paar nicht ganz gewöhnliche Antworten. – Lasst Euch überraschen!

Der Vortrag wurde ursprünglich für ein internationales Publikum entwickelt. Der eigentliche Vortrag ist daher in Englisch, Fragen werde ich aber gern auf Deutsch beantworten. 🙂

Hans-Joachim Belz arbeitet als Designer, UX Researcher und systemischer Berater. Seine Leidenschaft sind Methoden und Formate, die Organisationen befähigen, innovative und menschzentrierte Produkte zu gestalten. Er ist Mibegründer des UXBN-Meetup und Teil des Bonner Beraterteams Anstrengungslos.


Die nächsten UXBN Meetup Termine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.